Präsenzseminar

Internes Kontrollsystem & Risikomanagement in Stadt und Gemeinde

Infos zum Seminar
Datum
Mittwoch, 12. Oktober 2022 - 9:00 - 17:00
Ort
Linz
Seminar ID
21772/P/1WO/22

Zielgruppe

Bürgermeister*innen, Mandatar*innen, Führungskräfte und leitende Bedienstete, Referats- und Abteilungsleiter*innen der Magistrats-, Stadt- oder Gemeindeverwaltung sowie kommunale Verantwortliche für Organisationsentwicklung, Gemeindeaufsichtsbedienstete.

Ziel

Ein geringeres Ertragsanteilaufkommen oder eine Fehleinschätzung im Verwaltungsverfahren sind nur zwei mögliche Risiken für Österreichs Städte und Gemeinden. Erstes ist für die Verwaltung nicht steuerbar, zweites kann aus nachvollziehbaren Gründen passieren, weil häufig mit immer weniger Ressourcen mehr Leistungen erbracht werden müssen.

Die Konsequenzen aus vorstehenden Beispielen sind sehr unterschiedlich, doch haben sie eines gemein: Wenn ein solcher Fall eintritt, kann daraus für die Stadt oder Gemeinde ein Nachteil, sei dieser finanziell, in Form einer Klage oder „nur“ in Form eines Reputations-schadens, entstehen.

Wie mit derartigen Eventualitäten professionell umgegangen wird, mit welchen Instrumenten mögliche Risiken für die eigene Stadt oder Gemeinde erkannt und gesteuert werden und welche Strategien zur Vermeidung und Deeskalation es gibt, ist Thema dieses Seminares. Denn sollte entgegen allen Erwartungen tatsächlich ein Nachteil oder Risikofall eintreten, kann diesem durch vorbereitete Mechanismen in der Organisation qualifiziert begegnet werden und ein Schaden für die Stadt oder Gemeinde möglichst gering gehalten werden.

Zum einen werden im Rahmen des Seminars die wesentlichen Grundlagen vermittelt. Zum anderen wird anhand des Praxisbeitrags aus der Stadt Salzburg vermittelt, wie die Landeshauptstadt die Umsetzung in der Magistratsverwaltung angegangen ist (Schwerpunkt internes Kontrollsystem) und welche Herausforderungen damit verbunden waren.

Programmschwerpunkte

  • Grundsätze des Risikomanagement – Was kann es (nicht), wie sieht „Risikomanagement“ aus?
  • Welche Instrumente gibt es zur Erkennung und Bewertung möglicher Risiken, welche Handlungsoptionen gibt es im Umgang mit den verschiedenen Risikoarten und wie wird ein Risikomanagement in der eigenen Organisation verankert?
  • Praktikerbeitrag - Dr. Martin Floss mit Themenfokus internes Kontrollsystem: Wie sieht das IKS in der Stadt Salzburg aus, wie wurde es aufgebaut und implementiert und welche Herausforderungen waren damit verbunden?

Vortragende

  • Mag. Alexander Maimer, KDZ Zentrum für Verwaltungsforschung

    Arbeitsschwerpunkte: Einführung betriebswirtschaftlicher Instrumente (Kostenrechnung, Controlling), Organisationsanalysen und -entwicklung, Geschäftsprozessoptimierung, VRV-Umstellung.
  • Mag. Wolfgang Oberascher, KDZ Zentrum für Verwaltungsforschung

    Arbeitsschwerpunkte: Organisationsanalysen und -entwicklung, Einführung betriebswirtschaftlicher Instrumente. Geschäftsprozessoptimierung.

  • Dr. Martin Floss, Magistrat der Stadt Salzburg

    Arbeitsschwerpunkte: Oberleitung Organisation, Organisations- und Personalentwicklung, Geschäftsführung Städtebund Landesgruppe Salzburg

Methodik

Vortrag, Gruppenarbeit, Diskussion, Workshops

Dauer

1-tägig, 12.10.2022, 09:00-17:00 Uhr

Ort

Arcotel Nike GmbH, Untere Donaulände 9, 4020 Linz, Tel.: +43 732 7626-0, Fax: +43 732 7626-2, E-Mail: nike@arcotel.at, Internet: http://www.arcotel.at

Zimmerpreis

Einzelzimmerpreis inkl. Frühstück: € 111,00

Seminarpreis

€ 415,00 exkl. 20 % Umsatzsteuer und € 340,00 exkl. 20 % Umsatzsteuer für Stammkunden (fördernde Mitglieder) des KDZ.

Ab einer Teilnehmerzahl von 3 Personen einer Organisation gewähren wir einen Gruppenrabatt von 10 % pro Teilnehmer*in. Anmeldungen, welche bis 6 Wochen (Ausnahme Herbstprogramm: bei Seminaren bis Mitte Oktober bis 4 Wochen) vor Seminarbeginn eintreffen, werden mit einem Frühbucherbonus von € 55,00 honoriert. Die Inanspruchnahme von Frühbucherbonus und Gruppenrabatt schließen einander aus!

Im Betrag inbegriffen sind elektronische Seminarunterlagen (pdf-Dokumente online abrufbar), Begrüßungskaffee, Pausenverpflegung und Getränke im Seminarraum sowie ein 3-gängiges Mittagsmenü. Getränke zum Mittagessen, etwaige Nächtigungskosten sowie Parkgebühren sind im Seminarpreis nicht enthalten

Stornierung: Stornos können nur bei schriftlicher Absage anerkannt werden. Bis 4 Wochen vor Seminarbeginn entfällt die Stornogebühr, ab 4 Wochen vor Seminarbeginn beträgt sie 30 %, ab 2 Wochen vor Seminarbeginn 50 %, bei Nichtteilnahme wird der volle Betrag verrechnet. Wird eine Ersatzperson gemeldet, entfällt die Stornogebühr. Zielgruppe von KDZ-Seminaren & Veranstaltungen: Die Seminare und Veranstaltungen des KDZ richten sich an Bedienstete von Gemeinden & Gemeindeverbänden, Ländern, Bund und deren Betrieben sowie an Politikerinnen und Politiker.

Anmeldeschluss

14.09.2022

Allgemeine Geschäftsbedingungen & Datenschutz

Hinweis zum Datenschutz: Im Zuge der Durchführung einer KDZ-Weiterbildungsveranstaltung verarbeiten wir personenbezogene Daten von Ihnen (Name, Kontaktdaten, Organisation) und geben diese zu Abrechnungs-, Zimmerreservierungs- und Vorbereitungszwecken an den/die Betreiber/in der Veranstaltungsräumlichkeiten und Vortragende weiter.

Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der KDZ-Weiterbildung. Diese finden Sie auf unseren Internetseiten unter folgendem Link: http://www.kdz.eu/de/geschaeftsbedingungen_weiterbildung .

Elektronische Seminarunterlagen (pdf-Dokumente online abrufbar)

Die Seminarunterlagen für diese Weiterbildungsveranstaltung werden Ihnen ausschließlich in elektronischer Form – in einem geschützten Bereich auf der KDZ-Website für insgesamt drei Wochen – bereitgestellt. Ihre Seminarunterlagen werden Sie frühestens sieben Tage vor dem Seminartermin online abrufen können. Um Ihre Seminarunterlagen abrufen zu können, benötigen Sie einen Zugang auf unserer KDZ-Website in Form einer Registrierung mit Ihrer persönlichen E-Mail-Adresse.

Im Idealfall registrieren Sie sich bitte bereits im Zuge Ihrer Online-Anmeldung.

Milluks Kerstin
Kerstin Milluks | Bundesministerium für Inneres (Deutschland)
Die CAF-Webinare und die Kooperation mit dem KDZ haben uns dabei sehr unterstützt, das Qualitätsnetzwerk der öffentlichen Verwaltung in Deutschland zu stärken.
Petra Holl
Amtsleiterin Petra Holl | Oberalm
Die Teilnahme an Seminaren des KDZ bedeutet für meine Mitarbeiter*innen und mich, gut vorbereitet auf die Herausforderungen der täglichen Arbeit zu sein.
Mag. Thomas Wolfsberger
Mag. Thomas Wolfsberger | Finanzdirektor der Stadt St. Pölten
Das KDZ und die Stadt St. Pölten arbeiten seit vielen Jahren bei Projekten erfolgreich zusammen. Wir setzen bei vielen Fachfragen auf die Expertise des KDZ.

Leistungen

Public Management & Consulting Icon

Public Management Consulting

Unsere Schwerpunkte

  • Finanzmanagement und VRV 2015
  • Organisations- und Verwaltungsentwicklung
  • Steuerungs- und Managementsysteme
  • BürgerInnen- und KundInnenservice
  • Strategie- und Innovationsentwicklung
Europäische Governance und Städtepolitik Icon

Europäische Governance und Städtepolitik

Unsere Schwerpunkte

  • Internationaler Know How Exchange und Capacity Building
  • Städtepolitik in Europa
  • CAF-Zentrum und Verwaltungsreform
  • Offene Daten
  • Wissensmanagement und Vernetzung